Europa
stop-mutilation e.v.
Afrika
 
       Gegen die Beschneidung von Mädchen in Europa und Afrika
  
Startseite
Beratungsstelle
Medizinische Sprechstunde
Rekonstruktion
Flüchtlinge
Angebot für Schulen
Engagiert euch!
Informationen
Newsletter
Materialien
Literatur
Krankenhaus
Umschulung von
Beschneiderinnen
Schulprojekt
Partnerorganisation
Archiv
Über uns
Vorstand & Satzung
Fördermitglied werden
Spenden
Kontakt
Presse
Impressum

Startseite | Flüchtlinge

Informationsblatt für Flüchtlinge

Durch Flucht und Zuwanderung kommen nach Deutschland und Nordrhein-Westfalen mehr Menschen aus Ländern, in denen die weibliche Genitalbeschneidung praktiziert wird. Flüchtlingen und neu einreisenden Familien stehen die kostenlosen Angebote unserer Beratungsstelle ebenso offen wie allen anderen Betroffenen. Oft wissen die Flüchtlinge aber nichts von unserer Beratungsstelle und werden auch nicht darauf hingewiesen. Von sich aus finden sie selten den Weg zu uns.

Um die Flüchtlinge in den Flüchtlingsunterkünften zu erreichen und auf unsere Beratungsstelle aufmerksam zu machen, haben wir ein Informationsblatt erstellt. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme dient auch der Prävention und dem Schutz der Töchter.

Wir bitten alle, die mit Flüchtlingen arbeiten, das Informationsblatt an sie weiterzugeben und in den Flüchtlingsunterkünften zu verteilen.

Hier können Sie das Informationsblatt für Flüchtlinge in verschiedenen Sprachen herunterladen:

Das Informationsblatt für Flüchtlinge wurde vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert, dem wir dafür sehr herzlich danken!

Newsletter bestellen