Europa
stop-mutilation e.v.
Afrika
 
       Gegen die Beschneidung von Mädchen in Europa und Afrika
  
Startseite
Beratungsstelle
Medizinische Sprechstunde
Rekonstruktion
Flüchtlinge
Angebot für Schulen
Engagiert euch!
Informationen
Newsletter
Materialien
Literatur & Filme
Krankenhaus
Umschulung von
Beschneiderinnen
Schulprojekt
Partnerorganisation
Archiv
Über uns
Vorstand
Fördermitglied werden
Spenden
Kontakt
Presse
Impressum
Datenschutz

Herzlich willkommen auf der Homepage von stop mutilation e.V.

Unser Verein stop mutilation e.V. engagiert sich gegen die weibliche Genitalbeschneidung. Das Thema betrifft nicht nur Afrika, sondern auch uns in Deutschland und Europa. Weltweit sind 200 Millionen Frauen und Mädchen an ihren Genitalien beschnitten. In Deutschland leben fast 75.000 betroffene Frauen ab 18 Jahre und mehr als 20.000 gefährdete Mädchen unter 18 Jahre. Viele Familien setzen die Tradition hier fort und lassen ihre Töchter beschneiden – meist in den Ferien im Herkunftsland oder im Ausland.

Im Vordergrund unserer Arbeit stehen die Hilfe für betroffene Frauen und der Schutz von Mädchen vor der Verstümmelung ihrer Genitalien. Wir führen Projekte in Deutschland und in der somalischen Region Puntland durch. In Nordrhein-Westfalen haben wir die einzige Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, die von Genitalbeschneidung betroffen oder bedroht sind. Wir gehen in die Schulen und klären Jugendliche zum Thema weibliche Genitalbeschneidung auf. Für pädagogische, medizinische und juristische Fachkräfte organisieren wir Fachtagungen, um sie zu informieren und sensibilisieren. In Somalia bauen wir eine Frauenklinik und führen Aufklärungskampagnen, Umschulungen von Beschneiderinnen und ein Schulprojekt für Flüchtlingskinder durch.

Auf unserer Homepage informieren wir Sie über das Thema weibliche Genitalbeschneidung, unsere Beratungsstelle, unsere Projekte in Somalia, unseren Verein und wie Sie unsere Arbeit unterstützen können. Im Archiv finden Sie Berichte über vergangene Aktivitäten. Aktuelles erfahren Sie in unserem vierteljährlichen Newsletter.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

AKTUELL

Beratungsstelle – Beratung in Zeiten der Corona-Pandemie

Wir führen Einzelberatungen wieder persönlich durch. Auch die medizinische Sprechstunde findet wieder statt. Bitte vorher telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren!

Es ist auch weiterhin telefonische Beratung möglich. Auch für Fachkräfte bieten wir weiter telefonische Beratung und Fachberatung per E-Mail an.

Es gelten folgende Hygiene- und Abstandsregeln für die persönliche Beratung und die medizinische Sprechstunde:

  • Bitte einen Mund-Nasen-Schutz mitbringen und tragen!
  • Bitte einen Abstand von 1,50 m bis 2,00 m einhalten!
  • Bitte die Hände desinfizieren beim Hereinkommen und Hinausgehen!
  • Wir verzichten auf das Händeschütteln.

So erreichen Sie uns:
Tel. 0211-93885791
E-Mail: j.cumar@stop-mutilation.org

Bitte bleiben Sie gesund!




Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit!

Unsere Bankverbindung

stop mutilation e.V.
Stadtsparkasse Düsseldorf
BIC: DUSSDEDDXXX
IBAN: DE58 3005 0110 1007 8132 62

Newsletter bestellen